Skip to main content

Veranstaltungen

2023

SKULPTURENFORUM

Hede Bühl

Floraler Kopf

Dienstag, 7. November 2023, um 18 Uhr

Herzliche Einladung zur Einweihung  der Skulptur „Floraler Kopf“ von Hede Bühl für das Skulpturenforum auf dem Vorplatz des Künstlerverein Malkasten mit anschließendem Umtrunk am Dienstag, 7. November 2023, um 18 Uhr.

Seit Sommer 2023 steht auf dem Vorplatz des Künstlerverein Malkasten die Skulptur „Floraler Kopf“ der Düsseldorfer Künstlerin Hede Bühl. Hauptthema der Bildhauerin ist der menschliche Körper bzw. der menschliche Kopf. Sie reduziert das Individuelle auf ein Minimum, um eine Zeitlosigkeit und Neutralität zu schaffen, fernab von aktuellen Strömungen.

Abb. Hede Bühl, Floraler Kopf, 1999, gegossenes Aluminium, poliert
© Foto: Achim Kukulies, VG Bild-Kunst, Bonn 2023 für Hede Bühl

JACOBIHAUS

Malerei ohne Geheimnisse. Hans Walter Kivelitz

AMBULANZ///////Doc Su & Trickster

Dienstag, 21. November 2023 ab 19 Uhr

Dr. Susanne Ristow begrüßt Jeannette Petersen, Kunstvermittlerin und Freundin der Familie des langjährigen Malkastenmitglieds und „Apostels“ Hans Walter Kivelitz, zum Gespräch mit Freunden und Publikum über dessen Arbeit. Angehörige und Weggefährten werden zu Wort kommen und den 2022 verstorbenen Menschen und Künstler im 175. Jubiläumsjahr des Künstlerverein Malkasten würdigen und in lebhafte Erinnerung rufen.

Abb.: Hans Walter Kivelitz, Fische und Garnele, 2016

JACOBIHAUS

Rabea Chatha, Iezees Abou Hatab, Lena Hugger, Kim-Camille Kreuz, Shannon Sinclair

Performanceabend mit Studierenden und Ehemaligen der Kunstakademie Düsseldorf

Dienstag, 24. Oktober 2023, 18 Uhr

Die Veranstaltung ist Teil der Ausstellung Don’t you fear the void – (reshaping) narratives vom 10. Oktober bis 31. Oktober 2023.

Am Performanceabend mit Studierenden und Ehemaligen der Düsseldorfer Kunstakademie nehmem teil: Inken Boje, Ulrike Münchhoff, Saskia Tamara Kaiser, Daniele Georgieva und Josefine Luka Simonsen, Cristiana Cott Negoescu, Daria Nazarenko, Nil Zengin, Iezees Abou Hatab, Evamaria Schaller, Lena Hugger mit marzannadrowning und Zoé Rossmannek, Sua Kang, Anastasiya Trifonenko, Sarah Flechtker, Anissah und Rabea Chatha.

Grafik von Yola Brormann

THEATERSAAL

Filmmusik-Improvisation

Der Golem, wie er in die Welt kam

Sonntag, 22. Oktober 2023, 18 Uhr

Das Studierendenensemble der Improvisationsklasse von Hubertus Dreyer der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf hat sich für ihre Aufführung im Theatersaal des Künstlervereins Malkasten einen Klassiker des Stummfilms ausgewählt: Der Golem, wie er in die Welt kam.

In der Tradition der Live-Musik der Stummfilme der 1920er Jahre spielen Joaquim Santos Simões (Gitarre), Claudio Huerta Honores (Akkordeon), Daniel Maskow, (Violoncello mit und ohne Wäscheklammern) und Hubertus Dreyer (Klavier) einzigartige Stücke, der Dramaturgie des Film folgend. Ein Highlight, das man nicht oft erleben kann.

Am 22. Oktober wird der expressionistische Stummfilm von Paul Wegener und Carl Boese in der aufwändig restaurierten und vollständig viragierten Fassung des Münchner Filmmuseums (Länge 76 Minuten) gezeigt. Mit einer Vorstellung des Gesamtprojektes der Improvisationsklasse durch Hubertus Dreyer. Manfred Romboy, ehemaliger Kameramann und Filmhistoriker, führt in den Film ein.

In dem Film wird die Legende vom Golem erzählt, jenem menschenähnlichen Wesen aus Lehm der jüdischen Literatur und Mystik. Im 16. Jahrhundert rettet er zunächst die jüdische Bevölkerung des Prager Ghettos, doch dann wird er vom eifersüchtigen Assistenten des Rabbis instrumentalisiert und zerstört am Ende die Stadt. Nur ein kleines Mädchen kann ihn am Ende besiegen. Gedreht wurde der Film 1920, Hans Poelzig und Kurt Richter schufen das Bühnenbild und Hans Landsberger die Filmmusik, die jedoch Jahrzehnte als verschollen galt.

In Kooperation mit der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf.

Abb.: Filmplakat von Hans Poelzig, Berlin, 1920, gemeinfrei

JACOBIHAUS

Rabea Chatha, Iezees Abou Hatab, Lena Hugger, Kim-Camille Kreuz, Shannon Sinclair

Filmpräsentation und Diskussion

Dienstag, 17. Oktober 2023, 18 Uhr

Die Veranstaltung ist Teil der Ausstellung Don’t you fear the void – (reshaping) narratives vom 10. Oktober bis 31. Oktober 2023.

Am 17. Oktober finden die Premiere des Films zum Rechercheprojekt und eine anschließende Diskussion statt. 24 ehemalige Studierende und Professor:innen kommen im Film zu Wort. Sie wurden darin u.a. befragt, was Feminismus für sie bedeutet und welche Erfahrungen sie selbst an der Düsseldorfer Kunstakademie in Hinblick auf Geschlechterrollen gemacht haben.

Interviewt wurden: Inken Boje, Julia Hübner, Ulrike Münchhoff und Myriam Thyes von der „IG Frauen in der Bildenden Kunst“, Janine Böckelmann, Alexander Bornschein, Catherina Cramer, Keren Cytter, Mareike Föcking, Dominique Gonzalez-Foerster, Isabella Fürnkäs, Ja Jess, Uschi Huber, Elmar Hermann, , Daniela Georgiva, Nicholas Grafia, Natalie Figuigui, Moritz Krauth, Gereon Krebber, Kirsten Lampert, Martin Pfeifle, Rita McBride, Giulietta Ockenfuß, Rissa, Francesca Raimondi, Analia Saban, Arnim Tölke.

Grafik von Yola Brormann

JACOBIHAUS/THEATERSAAL

KÜNSTLERBÜCHER LIVE!

Sonntag, 10. September 2023 14-18 Uhr

Die künstlerischen Mitglieder des Malkastens kommen zu einem KÜNSTLERBUCHTAG zusammen am „Tag des offenen Denkmals“ der Deutschen Denkmalstiftung. Unter dem diesjährigen Motto „Talent Monument“ repräsentieren sie das lebendige Miteinander im Künstlerverein und zeigen im Jahr des 175. Jubiläums persönlich ihre Unikate wie Malerbücher und Buchübermalungen sowie ausgesuchte druckgraphische und photographische Editionen in kleiner Auflage. Die Künstlerinnen und Künstler freuen sich auf einen anregenden Austausch mit dem interessierten Publikum!

Titelmotiv:
Susanne Ristow, Künstlerbücher 1993-2023

MALKASTENPARK

Tag des offenen Denkmals 2023

Sonntag, 10. September 2023, 12 – 18 Uhr

Am „Tag des offenen Denkmals“ unter dem bundesweiten Motto „Talent Monument“ laden wir unsere Mitglieder und alle Bürger:innen der Landeshauptstadt Düsseldorf ein, den Malkastenpark zu besuchen. Zum 175. Jubiläum des Künstlerverein Malkasten und zum 250. Jubiläum der Kunstakademie Düsseldorf präsentieren sich beide Institutionen mit künstlerischen Positionen im Malkastenpark. Gleichzeitig zeigen Mitglieder des Künstlervereins im Jacobihaus/Theatersaal ihre Unikate wie Malerbücher und Buchübermalungen sowie ausgesuchte druckgraphische und photographische Editionen in kleiner Auflage.

Parkführungen um 14 Uhr und 16 Uhr

Abbildung:
Gereon Krebber ©Foto Michael Richter

MALKASTENPARK

fire flies v

Licht- und Klangkunst im Malkastenpark

Dienstag, 5. September 2023 ab 19 Uhr

Mit Beiträgen von
Alisa Berger, Aljoscha Lahner, Johanna Reich, Katja Stuke & Oliver Sieber, Ramòn Graefenstein, Mischa Kuball, Ralf Schreiber, Nadine Karl, Jonas Monka, Friederike Haug, Frauke Berg, Oliver Gather, Thomas Klein

www.fire-flies.net

Kuratiert von Frauke Berg, Oliver Gather und Thomas Klein

MALKASTENPARK

FREIES ZEICHNEN IM PARK

MIT JUDITH SAMEN

Dienstag, 22. August 2023, 15 – 19 Uhr

Herzliche Einladung zum freien Zeichnen im Park:
»Das große Netz: Jeder Strich auf Papier kann ein Faden in der Wirklichkeit sein«

Titelmotiv:
Judith Samen, Rotes Kleid vor Grün

MALKASTENPARK/PAVILLON 2

NOBUKO SOCHO SUGAI

CHANOYU – JAPANISCHER TEEWEG

Dienstag, 8. August 2023, 18 Uhr

Herzliche Einladung zur Teezusammenkunft
und einer Soundinstallation
von Rabea Chatha und Qijia You

JACOBIHAUS

LUCKY DRAW

Happening der Klasse Rita McBride

Dienstag, 04. Juli 2023, 18–22 Uhr

Die Studierenden der Klasse McBride laden Sie herzlich zum Happening „LUCKY DRAW“ ein. Schauen Sie zu oder fliegen Sie mit! Durch den Erwerb eines Tickets ergattern Sie im Laufe des Abends eine von 22 künstlerischen Arbeiten der Studierenden. Jedes Ticket gewinnt. Für mehr Informationen und Tickets wenden Sie sich an: ticketsluckydraw@gmail.com

MALKASTENPARK

CREATURE FREEDOM AS UTOPIA – ARK

CHRISTI KNAK TSCHAIKOWSKAJA

Dienstag 20. Juni 2023, 19 Uhr

Zur Oper-Tanz-Performance laden wir Sie herzlich in den Malkastenpark ein.

Regie, Bühnenbild und Kostüm: christi knak tschaikowskaja; Libretto: evdokia michailidou und Christopher Pieck; Komposition: Katja Suglobina; Operngesang: Salomé von Berlin und Suzanne Thorp; Performance: Leisa Prowd, Mechthild Kreuser, Lisa Hellmich, Filu Sampé, Salomé von Berlin, christi knak tschaikowskaja; Musik: Unfeed Format; Produktion und Foto: Yonca Sicimoglu; Lektorat: Tilmann Heinrich Gelberg; Choreographische Unterstützung: Caroline Asal; Tontechnik: Wladimir Lisakowski

Gefördert durch das Fonds Darstellende Künste und das Kulturamt der Stadt Köln, Foto: Yonca Sicimoglu.

LIDO IM MALKASTEN (BAR)

BARGESPRÄCHE

PIA FRIES

Dienstag, 30. Mai 2023, 18 Uhr

Herzliche Einladung zu BARGESPRÄCHE
in der Ausstellung „durch sieben siebe“ von Pia Fries.
Wir freuen uns auf gute Gespräche miteinander.
Pia Fries ist anwesend.

Ausstellungsansicht:
Pia Fries. durch sieben siebe, Künstlerverein Malkasten, Düsseldorf
© KVM, Pia Fries / VG Bild-Kunst, Bonn 2023, Foto: Achim Kukulies, Düsseldorf

MALKASTENPARK

FREIES ZEICHNEN IM PARK

MIT GEREON KREBBER

Freitag, 26. Mai 2023, 11–17 Uhr

Herzliche Einladung zum Zeichnen im Park
unter dem Titel: »Was für ein schöner Garten.
Zeichnen plein air im Malkastenpark«

Titelmotiv: Skizze Gereon Krebber (Ausschnitt)

JACOBIHAUS

POESIE

MARLON BÖSHERZ & THOMAS HUY

Dienstag, 16. Mai 2023, 19 Uhr

Herzliche Einladung zur Lesung von Marlon Bösherz
und Gesangsperformance von Thomas Huy.

NUR FÜR MITGLIEDER

KÜNSTLERVEREIN MALKASTEN

175. JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG

Samstag, 6. Mai 2023

ab 14:00 Uhr
Möglichkeit zur Besichtigung der neuen Ausstellungshalle*, Führungen um 14:00 Uhr / 14:30 Uhr / 15:00 Uhr
15:30 Uhr
Pflanzung einer Eiche im Malkastenpark zum Gedenken an Karl Heinz Rummeny
16:00 Uhr
175. Jahreshauptversammlung im Theatersaal
ab 18:00 Uhr
Get together

* Bitte melden Sie sich unter info@malkasen.org für eine Führung an. Nur für Mitglieder des Künstlerverein Malkasten.

JACOBIHAUS

Musikabend

MAJELA UND QBAN SOUL

Dienstag, 24. April 2023, 19 Uhr

Anlässlich der Ausstellung „Lu Possehl – Partitur Malerei“ laden wir Sie gemeinsam mit der Künstlerin herzlich zu einem besonderen Musikabend ein.

Am Dienstag, den 25. April, 19–21 Uhr, wird MAJELA mit ihrer Band Qban Soul im Jacobihaus auftreten.

Titelmotiv: Lu Possehl, Gelbe Musik, 2018, Acryl auf Leinwand, Foto: Lu Possehl © Lu Possehl / VG Bild-Kunst, Bonn 2023. Impressionen: Krunoslav Stipesevic

MALKASTENPARK

OSTEREIERSUCHE

IM MALKASTENPARK

Ostermontag, 10. April 2023, 11 Uhr

Herzliche Einladung zur Ostereiersuche im Malkastenpark am
Ostermontag, 10. April 2023 um 11 Uhr.

Kleine Speisen und Getränke im Jacobihaus.
Wir bitten um Voranmeldung unter info@malkasten.org.

THEATERSAAL

PAUL GOOD & STEFAN STEINER

MEIN HERAKLIT

Dienstag, 04. April 2023, 19 Uhr

Herzliche Einladung zur Lesung und Buchpräsentation von „Mein Heraklit“ mit anschließendem Gespräch.

PROGRAMM

Paul Good, Philosoph
Lesung und Vortrag zu seiner Neuübersetzung von Heraklit-Fragmenten im Kontext der Naturbetrachtung.

Christine Fausten, Künstlerin
Gesang und musikalische Begleitung mit Akkordeon.

Stefan Steiner, Maler
Präsentation der Aquarelle zur Künstlerbuch- und Taschenbuchausgabe von „Mein Heraklit“.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

THEATERSAAL

VORTRAG

PROF. DR. WILLIAM MARTIN

Dienstag, 07. März 2023, 19 Uhr

Die Welt wäre ideenlos ohne Leben auf der Erde, ohne Bakterien, Pflanzen, Tiere und Menschen. Auf welche Urform all diese Lebewesen zurückgehen, untersucht Professor William Martin vom Institut für Molekulare Evolution an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Er zählt zu den weltweit führenden Forschenden zum ältesten gemeinsamen Vorfahren LUCA.

Wir freuen uns, Sie am 7. März 2023 an den Ursprung des Lebens zurückführen zu können und laden Sie um 19 Uhr herzlich ein zu dem Vortrag:

Als das Leben aus Wasser und Stein entstand:
Wo, wie und wovon die ersten irdischen Zellen lebten.

Prof. Dr. William Martin
Institut für Molekulare Evolution, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Foto: Deb Kelley

MALKASTENPARK/THEATERSAAL

HOPPEDITZ ZEREMONIE 2023

Aschermittwoch, 22. Feb. 2023, 19:11 Uhr

Am Aschermittwoch, den 22. Februar 2023, versammeln wir uns um 19:11 Uhr zur Hoppeditz-Beerdigung im Malkastenpark des Künstlerverein Malkasten.

Im Anschluss an die Zeremonie im Park findet das traditionelle Fischessen im Theatersaal statt.

Backfisch | Remoulade | Kartoffelsalat                 14 EUR
Heringsstipp | Petersilienkartoffeln                       14 EUR

Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung bis zum 15. Februar 2023 unter Tel: 0211 35 64 71 oder info@malkasten.org.

Abb.: Hoppeditz Zeremonie im Malkastenpark, 2022, Foto: Krunoslav Stipesevic

Photo: Eliza Ballesteros Retouch: Thomas Lambertz © Eliza Ballesteros and VG Bild-Kunst Bonn, 2023

JACOBIHAUS

Eliza Ballesteros

Valentine’s Special

Dienstag, 14. Feb. 2023, 19:30 Uhr

Valentine’s Special: Eliza Ballesteros Post-Show Skin Care Routine and Date Make-up | Beauty Secrets | Malkasten

Die aufstrebende Künstlerin Eliza Ballesteros verrät uns ihre abendliche Schönheitsroutine im Anschluss an ein 12-Schritte-Gesichtspflegeprogramm, das neben ihrer Haut auch ihrem emotionalen Selbst zugutekommt.

Als Valentine’s Beauty Special zeigt sie uns ein einfaches Smokey-Eye-Make-up-Tutorial, mit dem wir uns für eine Nacht mit geheimnisvoller Aura bereit machen können. Zu ihrer Beauty-Routine gehören Thermalwasser, ein spezielles Gesichtsmassage-Tool und ein Trick mit gefrorenem Apfel.

Das Valentine’s Special mit Eliza Ballesteros findet am 14. Februar 2023 um 19:30 Uhr bei freiem Eintritt im Jacobihaus des Künstlerverein Malkasten statt. Von zu Hause können Sie die Performance live auf unserem Instagram-Profil verfolgen.

Die Veranstaltung wird von Christpoh Westermeier begleitet.

Über die Künstlerin:
Eliza Ballesteros studierte an den Kunsthochschulen in Leipzig und Düsseldorf. In ihrer künstlerischen Praxis setzt sie sich mit gesellschaftlichen Strukturen und Klassifizierungen sowie heteronormativen Rollenbildern auseinander. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse inszeniert Ballesteros häufig in atmosphärischen Settings, die dazu anregen, die subjektive Wahrnehmung der Realität zu hinterfragen und neu zu interpretieren.

Photo: Eliza Ballesteros, Retouch: Thomas Lambertz, © Eliza Ballesteros and VG Bild-Kunst Bonn, 2023

JACOBIHAUS

Thomas Musehold

Lecture Performance

Dienstag, 24. Jan. 2023, 19:30 Uhr

LARVA

Thomas Musehold (geb. 1982 in Mönchengladbach) beschäftigt sich in seinen bildhauerischen Arbeiten mit dem Thema der Deutung und Interpretation des Unbekannten. Hierfür macht er sich das System der Sprache unterschiedlich zunutze. Museholds Ansatz liegt die Idee zugrunde, den Dingen ihre spezifische Sinnhaftigkeit zu entlocken, was an das Spiel der Objektifizierung des französischen Philosophen und Soziologen Roger Caillois erinnert.

Am 24. Januar 2023 wird sich Thomas Musehold in einer Lecture Performance im Künstlerverein Malkasten auf den Aspekt der Sprache in seiner Arbeit beziehen und eigene Texte vortragen. Dabei trifft Sisi unbekannte Kreaturen auf einem Fetischtreff; ein Maskenball mit offenem Ausgang…

Abb.: No Coping Strategies, 2022, Thomas Musehold

Thomas Musehold, No Coping Strategies, 2022. Lecture Perfroamance, Larva