Skip to main content

Lido im Malkasten (Bar)

Elisabeth Brockmann

BAR JEDER SCHÖNHEIT. Leuchtkästen für die Malkasten-Bar

Herzliche Einladung zur Eröffnung der Ausstellung
„BAR JEDER SCHÖNHEIT. Leuchtkästen für die Malkasten-Bar“ von
Elisabeth Brockmann am Dienstag, 23. Januar 2024, um 19 Uhr.

Elisabeth Brockmann wird die Malkasten-Bar in ein neues Licht rücken und für eine besondere Inszenierung sorgen, wenn sie ihre Leuchtkästen ausstellt. Hier spielt sie mit Licht und Transparenz, mit Wasserspiegelungen, Wolkenformationen und Blicken in den Himmel, bei denen jedoch oftmals Motive kombiniert werden, die rätselhaft wirken. So changieren ihre Arbeiten zwischen sublimer Schönheit und irritierendem Schauder.

Für die in Düsseldorf lebende Künstlerin Elisabeth Brockmann spielt Licht eine große Rolle. Studierte sie von 1974-81 Malerei bei Gerhard Richter, so befasst sie sich seit einigen Jahren mit Projekten für Kunst am Bau, bei denen das Licht im architektonischen Kontext zu einer besonderen Geltung kommt. Sie greift in Gebäudestrukturen ein und verändert mit ihren Interventionen den Innen- und auch den Außenraum, dabei ist sie „bekannt für ihre großen Überraschungen im architektonischen Kontext“, wie die Zeitung „Die Welt“ über sie schrieb. So leuchtet seit 2002 an der Fassade des Albertinums in Dresden eine Installation der Künstlerin, seit 2007 eine in der Fassade des Reiss-Engelhorn-Museum in Mannheim, und 2022 bespielte sie den Lichthof des Baukunstarchivs in Dortmund.

Im Rahmen der Ausstellung findet die Veranstaltung „Bargespräche“ am Dienstag, 26. März 2024, um 19 Uhr statt. Elisabeth Brockmann spricht mit Myriam Thyes und dem Publikum über ihr Werk und stellt ihr gerade erschienenes Buch „Gefälliger Wahnsinn – in Wort und Bild“ vor.

Öffnungszeiten: Mo-Sa 12-23 Uhr, So 12-21 Uhr

Abb. Elisabeth Brockmann, SKYSMOKE, 2015, Großdiapositiv in LED-Leuchtkasten © VG Bild-Kunst, Bonn 2024 für Elisabeth Brockmann

Archiv 2024