Skip to main content

Rotunde im Hentrichhaus

Jost Wischnewski

Wartezeit

2019, HD-Video, 10:45, stereo

In der Videoarbeit WARTEZEIT wurden einzelne Sequenzen durch die Scheiben eines schwimmenden Vaporetto-Pontons in Venedig aufgenommen. WARTEZEIT zeigt, dass die Fensterfronten dabei nicht nur als Filter der Wirklichkeit fungieren, sondern auch als selbständiges Bildelement. Denn wenn sie nicht transparent sind, können sie den Bildraum mit dem Stadtraum verbinden, indem sie die urbane Silhouette reflektieren. Im Video befindet sich das vorbeifahrende Schiff auf einer – real nicht vorhandenen – Bildebene mit den potenziell gefährdeten historischen Palastfassaden am Zattere-Ufer. Diese sind dem Risiko einer Havarie ebenso ausgesetzt wie der berühmte Dogenpalast, an dem das Schiff wenige Minuten später passieren wird. So eröffnet sich eine dystopische Perspektive, die durch die ständige und verunsichernde Wellenbewegung der Schwimmbrücke zusätzlich akzentuiert wird. Der/die Betrachter/in wird so unvermeidlich in das Bildgeschehen hineingenommen und angeregt, das Erlebte zu hinterfragen.

Jost Wischnewsky, 2019, Standbild aus der Videoarbeit WARTEZEIT

Archiv 2023